Traditionelles Brennverfahren zur Destillats- und Gin-Herstellung

Das traditionelle Brennverfahren

Unsere Destillate entstanden jahrelang auf einer alten eingemauerten Brennanlage, im traditionellen Rauh- und Feinbrandverfahren. Bei diesem Verfahren wird zunächst der Alkohol aus der Maische gebrannt (Rauhbrand) und in einem zweiten Brennvorgang, die aus dem ersten Vorgang erzeugte „Lutter“ veredelt (Feinbrand). Die Kunst beim Feinbrand liegt darin, den Vor- und Nachlauf und das Herzstück, das eigentliche Destillat, sauber voneinander abzutrennen und mit Geduld die perfekten Zeitpunkte zu treffen.

2014 wurde unsere alte Anlage durch eine moderne Brennanlage der Firma Müller ersetzt. 

Obwohl diese neuen Anlagen dafür konstruiert sind das Destillat in nur einem Brennvorgang herzustellen, kann unserer Meinung nach ein vollkommenes Destillat nur durch das Rauh- und Feinbrandverfahren erzeugt werden. 

Die Qualität und das Ergebniss sprechen für sich.

Traditionelles Brennverfahren Rauh- und Feinbrandverfahren für Gin und Destillate

Blick hinter die Kulissen

Schauen Sie hinter die Kulissen der Brennei Südstrasse und gewinnen Sie exklusive Einblicke in unser traditionelles Brennverfahren